Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für Lagerlogistiksystem

Wieder einmal gab es Grund zur Freude bei BETESO:
Wir erhielten von einem der führenden und weltweit tätigen Hersteller aus dem Bereich Intralogistik und Flurförderfahrzeuge den Auftrag, eine USV-Lösung für den Einsatz auf Staplerfahrzeugen zu entwickeln. Bei verschiedenen Staplern kommen optional Logistiksysteme zum Einsatz, bestehend aus einem Logistikrechner mit entsprechender Software und drahtloser Anbindung an das Intranet des Kunden, Anzeigeterminal, Scanner etc. Damit kann der Materialfluss im Lager im zentralen Lagerlogistiksystem des Kunden stets aktuell gehalten werden.

Aus Sicherheitsgründen müssen die großen Hauptakkumulatoren für den Fahrantrieb bei Elektrostaplern allpolig von allen angeschlossenen Lasten getrennt werden, wenn das Fahrzeug während Pausen abgestellt wird oder an der Ladestation hängt. Damit steht keine Energieversorgung für das Logistiksystem auf dem Fahrzeug mehr zur Verfügung. Vor dem Abstellen des Fahrzeugs muss jedes Mal der Logistikrechner heruntergefahren werden und danach heißt es warten, bis das System wieder hochgefahren ist, bevor der Staplerfahrer seiner Arbeit nachgehen kann.

Um diese Wartezeiten einzusparen, wollte unser Auftraggeber eine USV-Lösung mit separaten Akkus und Laderegler, der im Fahrbetrieb vom Fahrakku gespeist wird. Dabei sollen die Akkus nachgeladen werden, gleichzeitig soll die USV die Spannung des Fahrakkus zur Versorgung des angeschlossenen Logistiksystems durchreichen. Fällt die Spannung des Fahrakkus unter einen bestimmten Wert oder wird ganz abgetrennt, sollen die integrierten USV-Akkus das Logistiksystem speisen.
Rahmenbedingungen: Ein- und Ausgangsspannung 12V DC, max. Laststrom 10 A, Pufferung über mind. 30 min.

Wir bei BETESO hatten bereits eine DC-USV-Lösung im Angebot, welche die gestellten Anforderungen erfüllen konnte. Nun galt es noch, die Anordnung und Montage der Komponenten so kompakt zu gestalten, dass die restriktiven Bauraumbegrenzungen eingehalten werden konnten und hierfür ein geeignetes Gehäuse auszuwählen. Das Gehäuse haben wir noch mit einem Druckausgleichselement versehen, um Feuchteeintritt aufgrund von Temperaturwechseln zu verhindern. Das Gehäuse und sämtliche Anschraubkomponenten erfüllen mindestens die Schutzart IP65.

20180525_194921_

Wir haben zunächst acht Geräte für den Kunden gebaut, die als Erprobungsträger in sogenannten Schubmaststaplern dienen. Wir mussten sehr schnell liefern und ordentlich ranklotzen, um den strammen Liefertermin einhalten zu können. Daher entsprechen sowohl mechanisch wie auch elektrisch noch einige Lösungen dem Stadium eines Prototyps. In den nächsten Wochen erwarten wir das finale Lastenheft für die Seriengeräte und dann werden wir einige Dinge nochmals überarbeiten.

20180525_165641_

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen